Minimal-invasive Chirurgie - Magenoperationen im Rendezvous-Verfahren

Weingarten (MCB) Als der 73-jährige Landwirt und aktive Bergführer aus dem Allgäu die Diagnose Magentumor erfuhr, war er zuerst natürlich geschockt. Bald danach entschied sich der agile Mann, auch diese Herausforderung anzugehen, um möglichst rasch wieder in sein aktives Leben zurückzukehren…

Im Krankenhaus 14 Nothelfer war der Landwirt mit diesem Vorsatz genau an der richtigen Adresse, denn dort etablieren die verantwortlichen Ärzte mit dem Rendezvous-Verfahren eine hochspezialisierte minimal-invasive Operationsmethode.
Rendezvous-OP bedeutet die simultane Anwendung von zwei bekannten Techniken. Laparoskopie und Endoskopie werden mit dem Ziel kombiniert, die Befunde (wie im vorliegenden Fall, ein Tumor)  für den Operateur zeitnah „sichtbar“ zu machen, um so die vollständige und möglichst organschonende Resektion durchzuführen.

Erfahrung bei minimal-invasiven OPs

„Wir haben in der Vergangenheit mehrere hundert Gallenblasenoperationen, Leistenbruchoperationen und Darmoperationen erfolgreich minimal-invasiv (laparoskopisch) vorgenommen“, erklärt Prof. Dr. Peter Sterk, Chefarzt der Chirurgie am 14 Nothelfer. Gemeinsam mit Dr. Wolfgang von Hänisch, leitender Arzt  der Inneren Medizin,  konnte er im Falle des Landwirts und einer anderen 67-jährigen Patientin, die früher Mitarbeiterin des Krankenhauses war, auf die moderne und funktionierende Infrastruktur in der Endoskopie und im OP zurückgreifen.

Schnell wieder mitten im Leben

„Beim ersten Eingriff waren alle Mitarbeiter hochkonzentriert, denn es war für alle eine Premiere“, so der chirurgische Chefarzt. Vor dem Eingriff besprachen die Ärzte die intraoperative Magenspiegelung und gleichzeitige Bauchspiegelung zur Entfernung eines Magenteils mit den Patienten. Beide waren mehr als zufrieden,  schon nach einer Woche stand der Landwirt wieder mitten in seinem Leben.

Zuverlässige OP-Methoden

„Minimal-invasive Operationsmethoden sind auch bei Tumorerkrankungen möglich, denn ihre Radikalität und Zuverlässigkeit sind heute nach Expertenmeinung und wissenschaftlichen Studien ebenso gegeben wie bei gutartigen Erkrankungen“, versichert Prof. Dr. Peter Sterk. Die intensive, enge und interdisziplinäre Zusammenarbeit der Ärzte im Krankenhaus 14 Nothelfer hat sich einmal mehr ausgezahlt.


OP im Rendezvous-Verfahren: Prof. Dr. Peter Sterk, Chefarzt der Chirurgie am Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten. Bild: MCB

OP im Rendezvous-Verfahren: Prof. Dr. Peter Sterk, Chefarzt der Chirurgie am Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten.

Bild: MCB

Kontaktdaten

Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH
Ravensburger Straße 39
88250 Weingarten

Telefon +49 (0) 751 406-0
info @kh-14nothelfer .de