Vorträge in der Reihe "Medizin am Gleis"

Thema: "Leben mit Krebs - Ernährung und Schmerztherapie"

Referentinnen:

Termin: Mittwoch, 21.11.2018

Zeit: 19:00 Uhr

Ort: Kultur am Gleis 1, Bahnhof Meckenbeuren,
(88074 Meckenbeuren, Bahnhofsplatz 1, www.kag1.de)

Nach dem ersten Schock einer Krebsdiagnose stellen sich den Betroffenen nicht nur Fragen der Therapie. Auch im Alltag tauchen viele Fragen auf zum „Leben mit Krebs“.

Um einige dieser Fragen – vor allem zu Themen wie Sport, Ernährung, Psyche und Schmerztherapie – geht es an diesem Abend bei „Medizin am Gleis“ im Kulturschuppen Meckenbeuren.


Oberärztin Dr. Mona Schmidt, Fachärztin für Innere Medizin sowie Onkologie, und Dr. Christiane Schwickert,  Fachärztin für Anästhesie, Zusatzbezeichnungen: Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, Akupunktur, werden in ihren Vorträgen, die sich an Betroffene und Angehörige aber auch an Selbsthilfegruppen und alle Interessierten richten, viele wichtige Informationen, Tipps und Hilfen parat haben.

So wie Dr. Mona Schmidt, die als Oberärztin der Inneren Medizin: Klinik für Gastroenterologie, Onkologie, Endokrinologie und Diabetologie Friedrichshafen/Tettnang, tagtäglich mit onkologischen Patienten im Kontakt ist und so die Sorgen, Nöte und Fragen rund um die Diagnose „Krebs“ kennt. Dr. Christiane Schwickert ist als Schmerzspezialisten sowohl im ambulanten Bereich (MVZ am Klinikum Friedrichshafen) als auch konsiliarisch bei stationären Patienten hinzugezogen und kennt sich so auch mit dem Scherzverlauf und dessen Behandlung aus. 


Dank des medizinischen Fortschritts ist die Lebenserwartung von Krebspatienten heute deutlich höher als noch vor zehn Jahren. Derzeit leben rund 3,2 Millionen Krebsüberlebende allein in Deutschland. Bei 2,1 Millionen der Betroffenen liegt die Erstdiagnose mehr als zehn Jahre zurück, doch Langzeitfolgen können sich auch nach einer Krebsheilung auf die Lebensqualität auswirken.


Im Anschluss an die Vorträge stehen beiden Referentinnen auch für individuelle Fragen zur Verfügung und die Teilnehmer können sich gegebenenfalls im Bonusheft ihrer Krankenkasse die Teilnahme bestätigen lassen.

Beim letzten „Medizin am Gleis“-Termin in diesem Jahr geht es am Mittwoch, 19. Dezember, um ,,Die tickende Zeitbombe: Aortenaneurysma". Gefäßspezialisten werden dann laienverständlich über die Risiken durch eine Aussackung der Halsschlagader berichten.

Kontaktdaten

Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH
Ravensburger Straße 39
88250 Weingarten

Telefon +49 (0) 751 406-0
info @kh-14nothelfer .de