Freitag, 30. Januar 2015

„Hier können wir persönliche Medizin machen“

Innere Medizin am Krankenhaus 14 Nothelfer setzt auf den neuen Kardiologen Dr. Johannes Baulmann
Dr. Johannes Baulmann

Weingarten (kf) Heidelberg, Kiel, Arizona (USA), Bonn, Würzburg und Lübeck waren die bisherigen beruflichen Stationen von Dr. Johannes Baulmann. Seit wenigen Tagen ist der Kardiologe als leitender Arzt der Inneren Medizin im Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten tätig. Die Stadt ist ihm nicht ganz fremd, sein Patenonkel Martin Wägele ist ein gebürtiger Weingärtner und Dr. Wolfgang von Hänisch, sein leitender Arzt-Kollege in der Inneren Medizin des 14 Nothelfer, kennt er schon seit der Facharztausbildung in Bonn.

Von einer Uni-Klinik im Norden an ein kleines Krankenhaus im Süden des Landes?  „Aber ja, Weingarten hat einen riesengroßen Vorteil: Hier bietet sich die Möglichkeit persönliche Medizin zu machen und im Verbund mit dem Klinikum Friedrichshafen, wo ich an zwei Tagen pro Woche in der Gefäßmedizin arbeite, können wir richtig gute Medizin anbieten“, erklärt der Westfale seine Beweggründe. Seine ersten Eindrücke vom 14 Nothelfer sind mehr als positiv: „Hier fühlen sich die Patienten gut aufgehoben, das ist auch für uns Ärzte gut“. Moderne gute Medizin anzubieten sei aber mehr als das: Ärztliches Wissen und eine moderne Ausstattung der Krankenhäuser seien unabdingbar, um persönliche und spezialisierte Medizin anbieten zu können. Auch deshalb freue er sich, dass es in Weingarten nun einen CT gibt und dass die erfahrenen Radiologen in Friedrichshafen die dorthin auf elektronischem Weg übermittelten Bilder umgehend befunden.

Dr. Johannes Baulmann hat sich neben seiner praktischen Arbeit als Krankenhausarzt auch der Forschung verschrieben: Gefäßverkalkung, beziehungsweise Gefäßsteifigkeit und Bluthochdruck, sowie bio-psycho-soziale Kardiologie sind seine Forschungsgebiete.

Kontaktdaten

Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH
Ravensburger Straße 39
88250 Weingarten

Telefon +49 (0) 751 406-0
info @kh-14nothelfer .de